Unsere Ziele

 

Zweck des Vereins ist die Förderung der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit in Simbabwe. Die Förderung hat zum Schwerpunkt die Unterstützung und Ausbildung von KleinbäuerInnen und Landlosen zur Verbesserung ihrer Lebensbedingungen. Dies beinhaltet den Auf- und Ausbau von Erzeugerorganisationen. Wichtig ist uns in diesem Zusammenhang die Förderung und Verbreitung des ökologischen Landbaus und die Erforschung neuer landwirtschaftlicher Methoden zur Sicherstellung einer nachhaltigen ländlichen Entwicklung. Der Verein kümmert sich darüberhinaus um die Verbesserung der sozialen und medizinischen Versorgung von kleinbäuerlichen, oft von Frauen geführten Familien. Dies schließt auch die Tagesbetreuung von Waisen im Tageszentrum Kambuzuma in der Nähe von Harare ein, die Förderung ihrer Bildung, sowie die Deckung ihrer Grundbedürfnisse.

Vereinssatzung

Der Verein verfolgt seine Ziele durch die Einwerbung von Spenden und Projektmitteln. In der Vergangenheit konnten wir erfolgreich Spenden von vielen Einzelpersonen und Organisationen (z.B. Lions Club) sammeln und von Bengo geförderte Projekte erfolgreich umsetzen. Für deren obligatorischen Eigenbeitrag konnten wir einen Teil der genannten Spenden einsetzen und damit deren Wirkung vervielfachen. Darüber hinaus unterstützt das FSNZ die Suche nach weiteren Abnehmern für die zertifizierten Produkte und beantragt auch selbst Projektgelder zum weiteren Auf- und Ausbau des Netzwerks.

Ein weiterer Teil der Spenden geht an das Waisen-Tagesbetreuungszentrum „Kambuzuma“. Für ca. 30 AIDS-Waisen zwischen 5 und 17 Jahren wird eine Tagesbetreuung mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Spiel- und Lernangeboten angeboten und der regelmäßige Schulbesuch ermöglicht. Die laufenden Kosten dieser Betreuung betragen zwischen Euro 12. – 14.000 jährlich, pro Kind also zwischen 35-40 Euro im Monat. 

Die von Bengo geförderten Projekte (2013, 2018) unterstützen vor allem den Aufbau und die Qualifizierung von Erzeugerorganisationen zur Erreichung der Fairtrade-Zertifizierung.

Außerdem unterstützt der Verein das Management des FSNZ beratend und finanziell.

Kontakt

KAITE-ZIM e.V.

c/o K. Pilgram
Oppenheimer Str. 44, D-60594 Frankfurt
+49 69 612491
Klaus Pilgram